076 559 44 92 info@a-change.ch

a-change gmbh

Die Firma a-change wurde 2001 gegründet und 2004 in eine GmbH umgewandelt. Seit 2001 ist sie spezialisiert auf die lösungsorientierte Begleitung von Veränderungsprozessen und seit 2008 auch auf Resilienzförderung für Einzelne, für Beratende und für Betriebe.

In eigener Praxis bieten wir systemisch lösungsorientiertes Coaching und Beratungen unter Anwendung verschiedener moderner Methoden wie Resilienzfokussierung, NLP (Neurolinguistisches Programmieren), Neurofeedback (oder: EEG-Biofeedback), AktivWach-Hypnose und Klopf-Akupressur.

Gerne geben wir aber unser Wissen auch an Fachleute in Form von Schulungen und Trainings weiter oder führen nach Bedarf massgeschneiderte Inhouse-Trainings und -Schulungen durch.

Angebote auf einen Blick

Begleitung von Veränderungsprozessen, bei Einzelnen, Gruppen oder auf Organisationsebene – vor allem im Sozialbereich und NPO-Bereich.
Coaching

Suchen Sie beruflich eine neue Herausforderung? Möchten Sie sich privat verändern, allgemein mehr Freude ins Leben holen? Brauchen Sie mehr psychische Widerstandskraft, um gegen die Unbill des Lebens gewappnet zu sein? Oder möchten Sie statt negative Glaubenssätze positive Glaubenssätze bei sich verankern? Möchten Sie Ihre sozialen Kontakte besser pflegen oder grundsätzlich zuversichtlicher in die Zukunft blicken? Was immer Sie verändern möchten, bei a-change profitieren Sie von mehr als 3 Jahrzehnten Coaching-Erfahrung und viel Methoden-Know-How.
Coaching ist ein anderes Wort für Prozessbegleitung hin zum Ziel von Klient:innen, einer Klientin. Es geht um die Begleitung von Veränderungsprozessen unabhängig vom Fachgebiet, oder vom Lebensbereich, in dem sich ein Veränderungsbedarf abzeichnet.
Systemisch-lösungsorientiertes Coaching ist gleichzeitig ein ziel- und ressourcenorientiertes Coaching, das das System mit einbezieht, in dem sich die betreffende Person befindet. Dabei wird darauf geachtet, den Fokus weg vom Problem, hin zum Ziel, zur Lösung und zu den Ressourcen zu lenken und immer wieder neue Betrachtungsweisen/Blickwinkel ins Spiel zu bringen um die Dinge in Relation zueinander zu bringen. Die Vorstellungskraft wird als wichtige Ressource genutzt, um Ziele und Schritte dahin zu visualisieren für eine bessere Umsetzung in den Alltag.
Bei uns wird Coaching bei Bedarf auch mit Aktivwachhypnose, mit Klopfakupressur, mit Metaphernarbeit und Naturcoaching und sogar mit PC-gestützten Methoden kombiniert – immer im Hinblick auf eine optimale Zielerreichung.
Mehr dazu finden Sie hier.

Resilienz
Wir sind weder Sklaven unserer Gene noch Opfer unserer Umwelt. Seelische Widerstandskraft kann erlernt und trainiert werden! Zitat «Was uns stark macht» in «Das Gehirn» der Schweizerischen Hirnliga, Nr. 4/2012, Seite 3)

Resilienz beschreibt die Widerstandsfähigkeit und die Selbstregulierungskräfte von komplexen Systemen – wie zum Beispiel der Mensch.

Bereits in den 50er Jahren wurde die sehr unterschiedliche Bewertung von Stressoren von Einzelnen beobachtet. Dies führte zur Kernfrage der Resilienzforschung: Weshalb leiden gewisse Menschen trotz hoher Stressor-Exposition unter weniger bis gar keinen Gesundheitseinbussen, während andere unter geringer Belastung bereits Probleme bekommen?

Durch jahrzehntelange Forschung zu Haltungen und Verhaltensweisen von sogenannten Steh-Auf-Menschen, konnten entscheidende Merkmale identifiziert werden. Dank dieser Forschungsresultate kann nun Resilenz gezielt trainiert werden. Resilienztrainings können mit einzelnen, mit Gruppen und Teams, ja sogar mit ganzen Organisationen durchgeführt werden.

Lesen Sie mehr hier.

Bio- / Neurofeedback
Was ist Neurofeedback?

Neurofeedback ist eine Form von Biofeedback, also ein Biofeedback für das Gehirn, auch EEG-Biofeedback genannt. Die Verteilung der Hirnwellen Delta, Theta, Alpha, Beta und Gamma im Gehirn zeigen sich uns im Alltag in Form von Gemütszuständen und bestimmten Fähigkeiten. Im ungünstigen Fall kann dies zum Beispiel ein Mangel an Konzentration, Ängstlichkeit, Nervosität, innerer Unruhe, Zerstreutheit und Müdigkeit bis hin zu Krankheitssymptomen bedeuten.

Eine EEG-Messung gibt Aufschluss über die Verteilung von Hirnfrequenzen. Durch Feedbackprozesse via Sinneskanäle (visuell, auditiv und taktil) wird dem Gehirn auf nicht-invasive Art gezeigt, wie es sich in die von der betroffenen Person gewünschten Richtung verändern kann. Mit anderen Worten, das Gehirn macht die Arbeit selber und lernt, neue neuronale Netzwerke aufzubauen – so lange, bis diese stark genug sind, so dass das Gehirn neue Wege geht. Anstelle von Angst oder Stress kommt Zuversicht und Selbstvertrauen, anstelle von Unaufmerksamkeit Fokussierung und Konzentration, anstelle von innerer Unruhe Zentriertheit und Gelassenheit.

Lesen Sie mehr hier – oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Kreativität
Kreativität heisst, das sehen, was alle sehen und das denken, was noch niemand gedacht hat.

In der Fachliteratur – auch aus der Neurobiologie – wird davon ausgegangen, dass jeder Mensch über sämtliche Eigenschaften einer kreativen Persönlichkeit als Potenzial verfügt. Mit der richtigen Methodik kann das kreative Potenzial jedes Menschen über Bilder, Metaphern und Imagination erschlossen werden und ihm zu Einsichten und Entwicklungsschritten verhelfen.

Entwickeln Sie im Coaching oder in Seminarien Ihr kreatives Potenzial und machen Sie Gebrauch von den Resultaten der Kreativitätsforschung. Lernen Sie kreative Denkstrategien anwenden, so wie es die grossen Künstler tun. Sensibilisieren Sie sich auf Eingebungen, Vorstellungskraft, Bilder und Metaphern und trainieren Sie das fliessende Denken, um neue Wege zu finden für innovatives Handeln.

Lesen Sie mehr hier.

Lösungsorientierung
„Problemtalk creates problems, solutiontalk creates solutions“ Steve de Shazer

Lösungsorientierung als Coaching-Ansatz findet in Europa seit Beginn dieses Jahrtausends langsam Verbreitung. Er ist verwandt mit der ‚positiven Psychologie‘ und der im Gesundheitswesen bekannten ‘Salutogenese‘ (sich an der Entstehung von Gesundheit, statt Krankheit orientierend). Ob wir im Alltag lösungsorientiert oder problemorientiert vorgehen, ist eine Haltungsfrage und offenbart, worauf sich unser Fokus richtet. Dies lässt sich auch an unserer Wortwahl ablesen. Funktionieren wir lösungsorientiert, interessiert uns weniger wer in einer misslichen Angelegenheit die Schuldigen sind, sondern vielmehr eine gemeinsame Ausrichtung zur Verbesserung der Situation. Wo soll es hingehen, welche Vorstellungen eines Idealzustandes bestehen, welche Ressourcen sind dafür vorhanden und was braucht es sonst noch, um der Zielvorstellung näher zu kommen?

Es herrscht mehr Helligkeit in der Welt der Ressourcen, der Perspektiven und Möglichkeiten und wir gewinnen spürbar Energie, wenn wir uns mehrheitlich in dieser Welt statt in der Problemwelt aufhalten. Auf unsere Kommunikation wirkt es sich so aus, dass wir nach dem Gelingen statt dem Versagen fragen, nach möglichen Wegen statt nach Blockaden.

Lassen Sie sich oder Mitarbeitende Ihres Betriebes auf dem Weg in die Lösungsorientierung begleiten und lernen Sie aus Wissen und Erkenntnissen aus über zwei Jahrzehnten.

Seminare

Meine Seminare für Direktbetroffene und/oder Beratende und Führungspersonen drehen sich rund um die Themen Prozessbegleitung, Lösungsorientierung, Resilienzstärkung, Kreativitätsförderung und Partizipation/Inklusion. Solche Seminare können bei der Fachhochschule fhnw oder direkt bei a-change GmbH gebucht werden. Lesen Sie mir dazu hier.

Organisationsentwicklung
Gerne teile ich mein Wissen und meine Erkenntnisse mit Führungspersonen, Beratenden, Trainer:innen oder Mitarbeitenden aller Stufen. Ich entwickle massgeschneiderte Konzepte, Schulungen, Trainings für die Entwicklung Ihrer Organisation und Ihrer Mitarbeitenden.

Das kann eine Qualifizierung für Resilienzförderung bei Mitarbeitenden oder auf betrieblicher Ebene bedeuten. Oder die Einführung von Lösungsorientierter Prozessbegleitung und Kommunikation. Es kann auch das Einführen von Partizipation/Mitwirkung in Ihrem Betrieb bedeuten. Oder a-change gmbh wird zur externen Anlaufstelle für Gleichstellung in Ihrem Betrieb. Wo liegt Ihr Bedarf? Lassen Sie uns das gemeinsam herausfinden. Ich freue mich auf Ihre Kontaktnahme!

Betriebliches Mentoring
Betriebliche Mentor*innen arbeiten in der Rolle des Coachs, der Berater*in und der/s Trainer*in. Sie unterstützen in den Organisationen, von denen sie beauftragt sind, Einzelpersonen bei beruflichen Lern-, Veränderungs- und Entwicklungsprozessen. Je nach Situation und Kundenbedürfnis erstellen sie auch Begleitkonzepte.

Qualifizieren Sie sich und eignen Sie sich das nötige Fachwissen für die Eidgenössiche Berufsprüfung bei uns an. Gehen Sie an die Eidgenössische Prüfung und erhalten Sie 50% Ihrer Ausbildungskosten vom Bund SBFI wieder zurück!

Lesen Sie mehr hier oder bestellen Sie detaillierte Unterlagen hier.

Die Angebote sind vielfältig und richten sich entsprechend  an unterschiedliche Adressaten:

  • Führungskräfte in Veränderungsprozessen oder in herausfordernden Situationen
  • Firmen, die Begleitung suchen für Organisationsentwicklungsprozesse
  • Teams mit Coaching-Bedarf und Bedarf an Resilienzstärkung – in Firmen und sozialen Einrichtungen
  • Firmen, die Ihre Mitarbeitenden in Themen wie Lösungsorientierung, emotionaler Kompetenz, Resilienz und Selbstmanagement trainieren wollen
  • Stellensuchende in Neuorientierung (auch über zuweisende Stellen wie Arbeitsmarkt-Programme, Sozialversicherungen, etc.)
  • Menschen mit mentalen, gesundheitlichen und psychischen Belastungen (Stresssymptome, Ängste, Konzentrationsprobleme)
Die Angebote werden für die Durchführung auf Ihre Ansprüche und Bedingungen angepasst.